PGS

Stützenfüße

Die PGS Stützenfüße sind zur Aufnahme von vertikalen und horizontalen Lasten ausgelegt. Die Anbindung an die Stütze erfolgt durch eine Bohrung Ø 24 mm. Die PGS werden mit Ankerbolzen am Betonfundament angeschlossen.

Eigenschaften

  • In Connector Selector verfügbar
  • Nutzungsklasse 3

Eigenschaften

Leistungserklärung (DoP) : 
Technische Zulassungen : ETA-07/0285
Material

Stahlqualität:

S 235 JR gemäß DIN EN 10025

Korrosionsschutz:

nach Bearbeitung rundumfeuerverzinkt; Zinkschichtdicke ca. 55 μm gemäß DIN EN 1461

Vorteile
  • 100 x 100 mm als kleinster Stützenquerschnitt möglich
  • Schneller Einbau durch Verschraubung in drehbar gelagerter Tragplatte
  • Abhebende Lasten optional durch Einbau eines Stabdübels aufnehmbar
  • Höhenverstellbar in eingebautem Zustand
  • Ausgelegt für Zug-, Druck- und Horizontallasten

Anwendung

Anwendung

Anwendbare Materialien

Auflager:

  • Beton, Stahl, Holz

Aufzulagerndes Bauteil:

  • Holz, Holzwerkstoff
Anwendungsbereich
  • Die Stützenfüße sind für den Anschluss von Holzstützen aus NH oder BSH mit einem Querschnitt ab 10/10 cm geeignet
  • Der Anschluss erfolgt von der Stirnseite aus
  • Seitlich wird zur Aufnahme von Zugkräften ein Stabdübel Ø 10 mm eingebaut